Beginnen wir mit dem Wechselbass: Wir machen es uns schön einfach, und legen die Grundtöne der Akkorde nur auf die E- und A-Saite. Dann sieht ein Wechselbass so aus:

Wechselbass

 

Im nächsten Schritt harmonisieren wir den Wechselbass. Hierfür fügen wir dem Grundton bzw. der Quint die Terz und die Septim zu und erhalten so harmonisch einfache, aber eindeutige 1-7-3 bzw. 5-3-7 Voicings:

Wechselbass mit Harmonien

 

Um nun aus dem Wechselbass einen Walking Bass zu zaubern, brauchen wir noch jeweils einen Ton auf den Zählzeiten 2 und 4. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • einen Akkordton
  • einen Skalenton
  • einen chromatischen Durchgangston (Abk.: C.A. für chromatic approach)

Für den Fm7-Akkord ergeben sich für den Durchgang vom Grundton auf Zählzeit 1 zur Quint auf Zählzeit 3 folgende Möglichkeiten: Akkordton: F – Eb – C oder aus der Gegenrichtung: F – Ab – C Skalenton: F – Eb – C oder F – Db – C oder aus der Gegenrichtung: F – Bb – C C.A.: F – Db – C oder aus der Gegenrichtung: F – B – C Für welche Möglichkeit man sich entscheidet, ist in erster Linie Geschmackssache. Hier gilt, wie so oft: variatio delectat! Walking Bass

 

Nun fügen wir auf den Zählzeiten 1 und 3 wieder die Harmonien des obigen Beispiels hinzu:
Walking Bass mit Harmonien 1

 

Anschliessend kann man auch noch die Zählzeiten 2 und 4 harmonisieren:
Walking Bass mit Harmonien 2

 

…und damit das ganze auch ein bisschen schön klingt, bringt man am besten auch etwas Rhythmus ins Spiel:
Walking Bass mit Harmonie und Rhythmus 1

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.